Windows 7 Leistungsinformationen schlechte Werte bei Prozessor

0
5857

Du hast einen nicht ganz so alten oder auch neuen Computer und trotzdem zeigt der Windows 7 (Windows-Leistungsindex) extrem schlechte Werte an.
Bei:
Prozessor: Berechnungen pro Sekunde unter 3
Arbeitsspeicher (RAM): Speichervorgänge pro Sekunde unter 3
Grundsätzlich kann man oft lesen, dass man dieser Bewertung keine Beachtung schenken soll da sie nicht richtig sind. Aber dennoch so extrem schlechte Werte sind schon seltsam.
Aber in den meisten Fällen ist das nur eine Falschberechnung von Windows 7. Diesen Fehler kann man beheben wenn man in den Erweiterten Startoptionen die maximale Prozessoranzahl auswählt.
Man findet diese unter:
Windows Taste + R (Ausführen)

msconfig eingeben.
Hier auf den Programmreiter „Start“ und dann auf „Erweiterte Optionen“


Hier setzt man dann das Häkchen bei Prozessoranzahl und wählt die höchste Anzahl von Prozessoren aus die möglich sind.


Danach startet man den Computer neu und führt die Bewertung vom Windows-Leistungsindex neu aus. Siehe da, in den meisten Fällen wird nun der richtige Wert angezeigt.


Es scheint so zu sein, dass Windows 7 bei manchen Computern vergisst, dass diese mehr als einen Prozessor Kern (Core) haben und diesen einfach nicht in die Berechnung der Leistung mit einbezieht.
Man kann nach der Neuberechnung das Häkchen bei Prozessoranzahl wieder raus nehmen und die Bewertung bleibt trotzdem oben. In ganz seltenen Fällen kommt es jedoch vor, dass dann die gemessene Leistung wieder fällt. Das ist kommt sehr sehr selten vor, aber in einigen Foren wurde bereits davon berichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here