Bericht zum Samsung SyncMaster S27A650DS 27 Zoll LED Monitor

0
2371
Samsung SyncMaster S27A650DS
Samsung SyncMaster S27A650DS

Der Samsung SyncMaster S27A650DS gehört zur Professional Serie von Samsung. Der Preis liegt zum Testzeitpunkt etwas über 300 Euro. Der Samsung SyncMaster S27A650DS verfügt zum Vergleich zum nächst teureren Samsung SyncMaster S27A750D über kein 3D.

Zur Lieferung:
Im Lieferumfang des Monitors befindet sich der Monitor selbst, der Strandfuß, das externe Netzteil, ein Stromkabel und ein analoges Monitorkabel. Des Weiteren ist der übliche Papierkram enthalten wie Kurzanleitung und da die Garantiebestimmungen.

Leider ist im Lieferumfang kein DVI Kabel enthalten sowie auch kein Displayport Kabel.

Infos zur Montage des Monitors Samsung SyncMaster S27A650DS.

Man sollte zuerst die Fixierschraube von der Monitorstandplatte  ganz herausschrauben da man ansonsten beim Aufsetzen des Monitors und Einrasten Probleme hat. Danach die Fixierschraube wieder einsetzen und fixieren.
Das Netzteil des Monitors kann man auf der Monitorrückwand im dafür vorgesehenen Rahmen einrasten lassen. Somit liegt das Netzteil nicht störend am Tisch.

Als erstes haben wir den Monitor mit dem mitgelieferten SUB-D Monitor Kabel über einem DVI zu SUB-D Adapter auf dem DVI Ausgang der VGA Karte angeschlossen. Das erste Bild, das wie dann sehen konnten war nicht besonders gut. Blasse Farben und leichtes Flimmern.
Dann haben wir das SUB-D Monitorkabel gehen ein DVI Kable das leider nicht im Lieferumfang war angeschlossen. Die Farben wirkten dadurch etwas besser. Leider konnten wir das Flimmern aber noch immer sehen.

Flimmern Samsung SyncMaster S27A650DS

Nach einigen Einstellungsversuchen im Monitor Menü konnten wir feststellen, daß das Flimmern von der automatischen Helligkeitsregelung des Monitors kommt. Als wir dieses abgeschaltet haben war das Flimmern weg.
Mit dem Resultat der „Auto – Einstellung“ des Monitors waren wir nicht zufrieden. Natürlich ist das ganze sehr subjektiv zum betrachten und reine Geschmackssache.  Für uns war die Helligkeit viel zu hoch und da Farben zu blaß. (war hatten zum Vergleich einen 24 Zoll LG LCD Monitor daneben stehen)

Mit der manuellen Einstellung im Monitormenü auf Farbtemperatur  Kalt 2 und Gamma Moduls 3 konnten wir unser gewohntes Erscheinungsbild erreichen.

Wie bei jedem anderen Monitor auch mußten wir auch diesen über längere Zeit laufen lassen damit sich Farbe und Helligkeit auf einen endgültigen Wert eingestellt haben. Dazu haben wir ihn 24 Stunden mit Bild laufen lassen.
Danach haben sich die Farben nochmals verbessert da sie kräftiger erschienen.

Zum vergleich zu unserem danebenstehenden LG LCD Monitor ist das Bild jedoch immer noch unruhig. Man kann ein leichtes Flimmern erkennen wenn man auf ca. 30cm Abstand zum Monitor geht. Ebenso ist die Schärfe im seitlichen Blickwinkel bei Schriften etwas schlechter. In hellen Räumen spiegelt der Monitor etwas. Preis wird Samsung mit diesem Monitor keinen gewinnen.

Stromverbrauch Samsung SyncMaster S27A650DS:

Hier macht der LED einen deutlichen Sprung. Der Stromverbrauch bei angenehmer Helligkeit liegt bei gerade mal 15 Watt!! Stromverbrauch im Standby lieg bei ca. 0,3 Watt.

Diese beiden Werte sind TOP!!

Bilder Samsung SyncMaster S27A650DS


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here