Start Debian VMwar Linux Netzwerk funktioniert nach Verschieben oder Neu-Installation nicht mehr

VMwar Linux Netzwerk funktioniert nach Verschieben oder Neu-Installation nicht mehr

0
1543

Wenn man eine neue VMware Version installiert oder eine VMware-Maschine (Linux-Rechner) verschiebt, funktioniert das Netzwerk meist nicht mehr.

Die neue oder andere VMware Version hat für die Netzwerkkarte eine andere MAC Adresse zugeteilt. Linux teilt aber nicht wie Windows automatisch der Netzwerkkarte diese neue MAC Adresse zu. Man muss dies bei Linux selber machen.

Beispiel Debian4
Die MAC Adresse bei Debian steht in der Datei z25_persistent-net.rule im Ordner /etc/udev/rules.d/

Normalerweise (wenn das Problem auftritt) stehen hier mehrere Netzwerkadapter.
eth0
eth1
eth2
Linux ist so schlau und findet die neue Netzwerkadapter MAC Adresse, teilt sich aber nicht automatisch eth0 zu.

Vermutlich ist aber immer der unterste Eintrag der richtige. Man löscht jetzt die oberen Einträge raus, z.B eth0 und ändert den letzten Eintrag mit der richtigen MAC Adresse von z.B eth2 auf eth0.

Wenn man auf Nummer Sicher gehen will, kann man die Mac Adressen aus dem Config-File von VMware auslesen. Sie steht in der????.vmx Datei, wo auch das VMware File liegt.
z.B: ethernet0.generatedAddress = „00:0c:29:6f:8b:18“
Dies Adresse muss gleich der Adresse in der z25_persistent-net.rule
unter eth0 sein.

Dann rebooten und das Netzwerk sollte wieder ok sein.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here