Ubuntu Auflösung VNC Problem ohne Monitor

0
4834

Möchte man Ubuntu (8.10) nur Remote über VNC steuern und es ist kein Monitor an dem Ubuntu PC / Server angeschlossen hat man ein kleines Problem! Es funktioniert nicht!

Sobald man Ubuntu Startet und Ubuntu findet keinen Monitor löscht Ubuntu die Konfiguration des X Servers und startet diesen nicht.  Dadurch wird auch der VNC Server nicht gestartet.

Lösung? Keine.

Ausweg? Man verwendet nicht VNC um den Server remote zu bedienen, sonder man installiert einen Terminalserver auf Ubuntu. Hier empfiehlt sich NX Server (NX Free Edition for Linux) von nomachine.com zu installieren.

Installationsanleitung NX Server auf Ubuntu

Die Installation ist auf Ubuntu sehr einfach.  Man benötigt 3 Programmpakete die man nacheinander mit dem Paketmanager installieren muss.

Nxclient

Nxnode

Nxserver

Wer dies über den Terminal installieren möchte kann das auch mit diesen Befehlen durchführen:

# sudo dpkg -i nxclient_3.3.0-3_i386.deb
# sudo dpkg -i nxnode_3.3.0-3_i386.deb
# sudo dpkg -i nxserver_3.3.0-8_i386.deb

Und das war es dann auch schon. Jetzt muss man nur noch auf den Client auf dem PC oder Server installieren, auf dem man arbeitet und schon kann man seinen Ubuntu Desktop remote steuern.

Die Konsole selbst wird, wenn man einen Monitor am PC/Server von Ubuntu anschließt weiterhin bei der X-Server Meldung stehen bleiben. Was uns aber nicht mehr stört.

NX Clients gibt es kostenlos für:
Windows
Linux
MAC OSX
Solaris

Ein weiter Vorteil gegenüber VNC ist, NX ist ein sicheres System.

Zum kostenlosen Download von NX

Ist einmal eine offene NX Sitzung vorhanden, kann man auf diese auch wieder mit VNC zugreifen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here